Die Ursachen des geschlechtsspezifischen Einkommensgefälles: by Peter Konz

By Peter Konz

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - own und supplier, notice: 2,0, Universität Ulm (Institut für Wirtschaftswissenschaften), Sprache: Deutsch, summary: Trotz aller Versuche, Frauen auf dem Arbeitsmarkt die gleichen Chancen wie Männern zu gewähren, sind sie in vielerlei Hinsicht noch stark benachteiligt. Dies spiegelt sich unter anderem an dem relativ hohen geschlechtsspezifischen Einkommensunterschied in Deutschland von durchschnittlich 23% wider. Wodurch sich der davon strukturell bedingte Anteil von zwei Dritteln erklären lässt, wird im ersten Teil dieser Arbeit diskutiert. Dabei spielen persönliche Faktoren wie adjust, Bildung oder Berufswahl eine wichtige Rolle. Wir stellen jedoch fest, dass Frauen mit gleicher Humankapitalausstattung wie Männer im Schnitt einen immer noch um eight% niedrigeren Lohn erhalten. Danach wird auf die im internationalen Vergleich relativ schlechte Platzierung Deutschlands in Bezug auf den Gender Pay hole eingegangen.
Der zweite experimentelle Teil der Arbeit untergliedert sich in drei verschiedene Versuchsanordnungen, in welchen sich Probanden für eine leistungs- oder wettbewerbsabhängige Bezahlung entscheiden müssen. Zu Beginn werden zwei kulturell sehr verschiedene Gesellschaften betrachtet, bei denen die Frau unterschiedlich hohe Anerkennung genießt und letztendlich die Wahl der Vergütung bei weiblichen Teilnehmern zwischen den Volksgruppen stark variiert. Das zweite mathematische scan diskutiert diese Thematik unabhängig von speziellen kulturellen Ausprägungen und beschreibt den Einfluss von Faktoren wie Leistungsfähigkeit, relativer Selbsteinschätzung, oder turnierspezifischer Gegebenheiten auf die Wahl der Versuchspersonen. Ein dritter try out erweitert die möglichen Auszahlungsmethoden um einen Fixbetrag, den die Teilnehmer unabhängig von ihrer erbrachten Leistung wählen können. Teilweise haben einige Einflussgrößen ähnliche Effekte auf das individuelle Verhalten wie in den Experimenten zuvor, manche davon wirken sich aber in anderer Weise auf die Entscheidungen verschiedener Personen aus.
Abschließend sollen die gewonnenen Erkenntnisse nochmals zusammengefasst werden und einen Aufschluss darüber geben, was once zur Verbesserung der Einkommenssituation zwischen Frauen und Männern unternommen werden kann.

Show description

Read or Download Die Ursachen des geschlechtsspezifischen Einkommensgefälles: Experimentelle Evidenz (German Edition) PDF

Similar hr & personnel management books

Methods and Actions for Improving Performance of the Department of Defense Disability Evaluation System 2002

This publication makes a speciality of 4 significant examine projects with regards to enhancing approach functionality: constructing a foundation for assessing DES results, settling on problems with variability in DES coverage program, engaging in a DES education research and featuring urged adjustments, and constructing a mode for regularly tracking DES functionality.

Human Resource Management in the UN: A Japanese Perspective

This publication was once released for undergraduate and graduate scholars who wish to turn into overseas civil servants. It offers a finished advisor to effectively operating within the UN universal process. Kazuko Yokoyama, the writer, labored within the United international locations universal process (ILO, UNHCR, and FAO) for 9 years and is now a well-respected researcher in human source administration in Japan.

The Contemplative Practitioner: Meditation in Education and the Workplace, Second Edition

Meditation is a straightforward and sensible task that could improve our lives and paintings in innumerable methods. It permits us to attach extra deeply to ourselves and others and to the surroundings. during this ebook, John P. Miller, knowledgeable within the box of holistic schooling, appears to be like at mediation and the way it may be built-in into one’s paintings and everyday life.

Downsizing Issues: The Impact on Employee Morale and Productivity (Studies on Industrial Productivity)

First released in 2001. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa company.

Additional info for Die Ursachen des geschlechtsspezifischen Einkommensgefälles: Experimentelle Evidenz (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes